Ausbau von Energie aus erneuerbaren Quellen (Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz – EAG)

Ministerialentwurf Gesetz

Der Ministerialentwurf für das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz ist online verfügbar. Darin werden u. a. als ein Kernthema die Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften definiert. Gleichzeitig werden wichtige Gesetze im Energiebereich abgeändert. Die Begutachtung endet mit 28.10.2020.

Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften ermöglichen den Zusammnschluss von Bürgern, Gemeinden und KMU´s, um gemeinsam Energie bereitzustellen und zu verteilen. Lokale und regionale Energiegemeinschaften sind in einem örtloch begrenzten Bereich tätig und versorgen sich selbst mit günstiger erneuerbarer Energie.

Link zum Ministerialentwurf für das Erneuerbaren Ausbau-Gesetz

Neue Formen der Energiegemeinschaften ab 2021

Bereits bisher sind Energiegemeinschaften für die eigene Stromerzeugung möglich. Mehrere Teilnehmer, Mieter oder Eigentümer, versorgen sich durch eine Photovoltaikanlage am eigenen Dach.

Der Vorteil: günstiger Strom ohne Netzgebühren.

Ab 2021 wird es neue Formen der Energiegemeinschaften geben, die über das eigene Gebäude hinausgehen. Die gesetzlichen Vorgaben sind derzeit in Ausarbeitung und der Gesetzesentwurf wird demnächst vorgelegt.

Hier der Link zur APA-Presseaussendung.

Link zum Bericht in der ZIB 1, ORF-tvthek.

Energielösungen für den ländlichen Raum, Siedlungen, Kommunen,

Die Bereitstellung und Nutzung von Energie ist in einem erheblichen Maß von der räumlichen Dimension abhängig. Die Versorgung und Entsorgung von Gebieten mit Energie, Wasser, Abwasser uvm. schränkt die möglichen Freiheitsgrade ein.

Quelle: http://enur.project.tuwien.ac.at/index.php/modraumdim.html, Räumliche Dimension und Betrachtungsebenen, 8.4.2014

Dicht gebaute Großstädte, kleine Städte und kleinräumige Stadtkerne, sowie Siedlungen und weit gestreute ländliche Gebiete erfordern unterschiedliche Konzepte.

Quelle: Energieeffiziente Entwicklung von Siedlungen – planerische Steuerungsinstrumente und praxisorientierte Bewertungstools , Proj. Nr. 817609 , Österreichisches Institut für Raumplanung, Wissenschaftlicher Endbericht, Neue Energien 2020

In vielen Gemeinden werden Energieleitpläne und Nutzungspläne erstellt, aus denen Varianten für eine optimale Energiever- und Entsorung entstehen. Daraus werden Projekte abgeleitet für günstige und zukunftsfähige Systeme.

Kontakt für die Erstellung von Energieleitplänen und Energiekonzepten, Umsetzungen und Energiegemeinschaften: DI Wolfgang Kreuzer, +43 650 6219912

Neues Angebot für Eigentumsgemeinschaften, gewerblich und privat, Gebäude und Energieanlagen, Sanierung mit Verwaltung und Finanzierung

Kreuzer Energy bietet mit zuverlässigen Partnern ein neues Angebot für Eigentumsgemeinschaften zur einfacheren Umsetzung von Sanierungen.

  • Ausarbeitung von Sanierungsvarianten und moderne Energiekonzepte für sanierungsfähige Gebäude
  • Genaue Vorschläge für eine bestandsichernde Weiterentwicklung
  • Höchster Komfort und Nutzung effizienter Energiesysteme
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Abwicklung von Hausversammlungen
  • Übernahme der Energieanlagen zum Betrieb, Betreuung und Verwaltung
  • Einfache Abrechnungsmodalitäten.
  • Verwertung überschüssiger Energie
  • Optional: Bildung von Energiegemeinschaften

Anfragen an DI Wolfgang Kreuzer unter +43 (0) 650 6219912

Energie – Services (ES)

Energie-Services sind Dienstleistungen, die Energie effizient bereitstellen. Dazu gehören, je nach Umfang, die Projektplanung, Finanzierung, die Umsetzung des Projektes und der Betrieb der Anlagen für Strom, Photovoltaik, Heizung, Warmwasser, Lüftung, Ladestationen, Mobilität, thermische Gebäudesanierung, usw.

Kunden und Nutzer erhalten kostengünstige umweltschonende Energie, ohne sich mit Technik und hohen Investitionskosten herumschlagen zu müssen. Darüber hinaus leisten sie einen Beitrag zur Reduktion der Klimaerwärmung durch Nutzung lokaler Ressourcen.

Kreuzer Energy bietet die Projektentwicklung, die Umsetzung und die Verwaltung dieser Vorhaben an.

Langjährige Erfahrung und kompetente Partner ermöglichen eine sorgfältige technische Beurteilung. Finanzierungspartner stehen für passende Investitionsbedingungen. Ausgewogene Vertragsregelungen sorgen für faire Verhältnisse.

Neue Ansätze für den Gestaltungsrahmen bieten sorgenfreie, langfristige Versorungsmodelle mit modernsten Anlagen und durchdachte Systeme, sowohl für den Neubau, als auch für die Sanierung.

Im Focus stehen größere Wohnbauten und Gewerbe- sowie Industriegebäude und Anlagen.

Das Ziel besteht in der weitgehenden Nutzung von Energiepotenzialen, die am Standort verfügbar sind, ohne Verteilungsnetze zu beanspruchen. Die Eigenversorung der Nutzer soll einen maximalen Grad erreichen und damit soll auch ein Kostenvorteil erzielt werden.

Neue Ansätze der Projektgestaltung beziehen Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen ebenso ein wie die zukünftigen Regelungen für Bürger-Energiegemeinschaften und Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften.