Neues Angebot für Eigentumsgemeinschaften, gewerblich und privat, Gebäude und Energieanlagen, Sanierung mit Verwaltung und Finanzierung

Kreuzer Energy bietet mit zuverlässigen Partnern ein neues Angebot für Eigentumsgemeinschaften zur einfacheren Umsetzung von Sanierungen.

  • Ausarbeitung von Sanierungsvarianten und moderne Energiekonzepte für sanierungsfähige Gebäude
  • Genaue Vorschläge für eine bestandsichernde Weiterentwicklung
  • Höchster Komfort und Nutzung effizienter Energiesysteme
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Abwicklung von Hausversammlungen
  • Übernahme der Energieanlagen zum Betrieb, Betreuung und Verwaltung
  • Einfache Abrechnungsmodalitäten.
  • Verwertung überschüssiger Energie
  • Optional: Bildung von Energiegemeinschaften

Anfragen an DI Wolfgang Kreuzer unter +43 (0) 650 6219912

Energie – Services (ES)

Energie-Services sind Dienstleistungen, die Energie effizient bereitstellen. Dazu gehören, je nach Umfang, die Projektplanung, Finanzierung, die Umsetzung des Projektes und der Betrieb der Anlagen für Strom, Photovoltaik, Heizung, Warmwasser, Lüftung, Ladestationen, Mobilität, thermische Gebäudesanierung, usw.

Kunden und Nutzer erhalten kostengünstige umweltschonende Energie, ohne sich mit Technik und hohen Investitionskosten herumschlagen zu müssen. Darüber hinaus leisten sie einen Beitrag zur Reduktion der Klimaerwärmung durch Nutzung lokaler Ressourcen.

Kreuzer Energy bietet die Projektentwicklung, die Umsetzung und die Verwaltung dieser Vorhaben an.

Langjährige Erfahrung und kompetente Partner ermöglichen eine sorgfältige technische Beurteilung. Finanzierungspartner stehen für passende Investitionsbedingungen. Ausgewogene Vertragsregelungen sorgen für faire Verhältnisse.

Neue Ansätze für den Gestaltungsrahmen bieten sorgenfreie, langfristige Versorungsmodelle mit modernsten Anlagen und durchdachte Systeme, sowohl für den Neubau, als auch für die Sanierung.

Im Focus stehen größere Wohnbauten und Gewerbe- sowie Industriegebäude und Anlagen.

Das Ziel besteht in der weitgehenden Nutzung von Energiepotenzialen, die am Standort verfügbar sind, ohne Verteilungsnetze zu beanspruchen. Die Eigenversorung der Nutzer soll einen maximalen Grad erreichen und damit soll auch ein Kostenvorteil erzielt werden.

Neue Ansätze der Projektgestaltung beziehen Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen ebenso ein wie die zukünftigen Regelungen für Bürger-Energiegemeinschaften und Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften.